Dr. phil. Wolfgang Baumann
ANTIQUITÄTEN UND KUNSTHANDLUNG
gegr. 1909


Kirschbaum-Biedermeiersekretär, Altbayern um 1820.

Im geöffneten Zustand werden die toskanischen Pilaster der Außenfront wiederholt und tragen einen klassizistischen Dreiecksgiebel. In dem Miniaturtempel führt ein intarsierter Boden zu Spiegelverglasungen, die den "Tempelraum" erweitern. Zahlreiche Geheimfächer sind im Hinter- und Untergrund verborgen.

Zurück